Das neue Jahr bringt für Immobilieneigentümer, Vermieter und Mieter zahlreiche gesetzliche Änderungen. So wurde zum 1. Januar die Grunderwerbsteuer im Saarland und in Nordrhein-Westfalen um jeweils einen beziehungsweise 1,5 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent erhöht. Zusammen mit Schleswig-Holstein verlangen diese Länder dann die höchsten Steuersätze im Bundesgebiet. „Wohnkäufer werden wieder einmal stärker zur Kasse gebeten. Es wird dadurch für viele immer schwieriger, sich für den Erwerb eines...

Weiterlesen